Strompreiserhöhung droht erneut

Strom wird 2014 deutlich teurer

billiger StromWieder gibt es bestürzende Nachrichten vom Strompreis, nämlich dass der Strom erneut  teurer wird. Der Spiegel berichtet, dass der Strompreis wegen der Ökostromumlage im Jahr 2014 um etliche Prozent teurer werden wird. Zusätzlich verteuert sich der Strompreis durch die Umlage zur Finanzierung der Stromnetze. Die Bundesregierung hat die Monopolkommission beauftragt ein Sondergutachten zu erarbeiten. In diesem heißt es,  dass die Ökostromquote von zunächst 27,5 % jährlich steigen soll. Und zwar  bis zum Jahr 2020 auf insgesamt 35 Prozent. Ob die Energieversorger die Preise dabei halten könne ist überaus fraglich. Es wird also mit weiter steigenden Strompreisen zu rechnen sein. Ein kostenbewußter Stromkunde handelt jetzt und vergleicht die Stromanbieter und deren Preise.

Bei diesen Tarifrechnern im Internet finde sie einen aktuellen Strompreisvergleich:

Den meisten Menschen ist gar nicht bewusst, wie viel Strom sie verbrauchen. Durch Einsatz von stromsparenden Geräten und einem vernünftigen Umgang mit den verwendeten Stromverbrauchern lässt sich schon ein Großteil einsparen. Die einfachste Möglichkeit die Stromkosten zu senken ist jedoch von einem teuren Stromanbieter zu einem billigen Stromanbieter zu wechseln. machen sie den Tarifvergleich und sie werden sehen, um wie viel ihre Haushaltskasse entlastet werden kann.